Barsch Forelle Hecht Praxistests Raubfisch Spinnfischen Ultraleicht

Faszination Ultraleichtangeln

FullSizeRender 2

Ultraleichtangeln fasziniert mich schon Jahre lang!

von Sean Andruhn
(14 Jahre)

Am Beispiel einer Sonntagstour im Mai mit meinem Freund, möchte ich Euch zeigen, was für mich die Faszination am Ultraleicht-Angeln ausmacht!

An einem Sonntag im Mai fragte mich mein Freund, ob ich Lust hätte, eine kurze Spinntour zu machen. Ich sagte natürlich zu. Wir verabredeten uns um 13:30 Uhr am Wasser. Ich war schon etwas früher als mein Freund am Fluss und machte die ersten Würfe. Ohne Erfolg! Gerade als ich gucken wollte, wo er ist, sah ich auf der anderen Seite einen Schwall.

IMG_3997Ich warf mit meinem kleinem Skirted Jig genau an die Stelle. Nach dem Aufkommen sank der Köder ab und ich begann zu faulenzen. Der Köder hatte zwei Absinkphasen hinter sich und ich dachte, dass der Fisch nicht mehr kommt. Aber dann in der zweiten Absinkphase nahm der Fisch doch noch den Köder, es stellte sich herausstellte das ein Döbel gebissen hatte. Der Drill begann. Nach 1 min war der Döbel ausgedrillt. Als er im Kescher lag, schätzte ich ihn auf 35cm.

In der Zwischenzeit war auch mein Freund gekommen und nach einem kurzen Foto durfte der Döbel auch wieder schwimmen. Da ich die Stelle abgeangelt hatte, gingen wir an die nächste Stelle einer kleinen Brücke weiter. Dort montierte ich einen 2 Inch Keitech in der Farbe BA Electric Chicken am 2,5g Kopf. Ich wurde direkt beim ersten Wurf mit einem schönen 26er Barsch belohnt. Bei den nächsten 2 Würfen hingen auch zwei kleinere Barsche am Köder. Ein paar Würfe später dachte ich plötzlich, dass ich an dem sich dort befindenden Hänger festhänge. Doch als ich gerade den Köder aus dem Hänger lösen wollte, bemerkte ich einen großen Fisch am Haken, vermutlich einen Hecht.

FullSizeRender 2Doch der Fisch, der dann hochkam, war ein großer Barsch. Nach dem Keschern haben wir ihn gemessen, er hatte 40 cm. Natürlich durfte der Barsch nach Vermessung und Foto wieder in sein Element. Es ist einfach herrlich so einen Fisch in den Händen zu halten. Ein absoluter Ausnahme Fisch den man bei uns im Gewässer nicht al zu häufig fängt. Der Barsch ist mein bisheriger PB Barsch.

Nach dem tollen Barsch war unsere Motivation natürlich hoch und wir waren zuversichtlich das wir heute noch bestimmt 15 Barsch über 20 cm Fangen. An dem Tag fingen wir die 15 Barsche auch noch. Auch wenn die Barsche nicht die größten waren freuten wir uns natürlich über jeden Fisch den wir gefangen haben.

So kann es beim Ul-Angeln laufen, nicht immer nur die kleinen Fische, Johannes Dietel (mein Vorbild) fängt auch immer mal wieder gute Barsche beim Ul-angeln.

Ihr müsst aber auch wissen, dass ich nicht an einem groß Barsch Gewässer wohne, sondern an der Ems in Rheda-Wiedenbrück. Ein tolles Gewässer wo man Ul-Angeln kann. Beim Ul-Angeln fängt man aber auch gute Hechte und Zander, meist wen die Brut im Wasser ist, steht die Chance sehr hoch einen tollen Barsch, Zander oder Hecht zu fangen.

Nach meiner kurzen Story habe ich nun ein paar Köder und Riggs für euch die ihr beim Ul angeln Fischen müsst!

IMG_4390Am liebsten fische ich mit diversen Keitech und Fish Arrow Ködern zum Beispiel in der Größe 2 und 3 Inch. Die Farben sind alle fängig. Bei Wobblern bevorzuge ich die von Illex, Bassday und ZipBaits wie den Illex Tiny Fry 50 SP, den Bassday Sugar Deep 35F und den ZipBaits Rigge ( Farbe 840). Diese Köder habe ich immer dabei.

Ihr müsst nur darauf achten das die Köder kleine Fische imitieren, kleine Krebs Imitate fangen auch super, bevorzugt am T-Rig und C-Rig, empfehlen kann ich euch die von Bait Breath.

Die Rigs, die Ihr verwenden solltet, sind das Drop Shot Rig, das Caroliner-Rig und das Texas-Rig. Die Vorzüge des Drop Shot Rig sind die lange Präsentation auf einer Stelle (Hot Spot zB. ein Ast) und der Köder befindet sich immer ein Stück über dem Grund was auch gut ist. Beim Caroliner-Rig ist der Köder noch auf dem Weg zum Grund auch wenn das Blei schon liegt, durch dieses taumelnde absinken hat der Fisch länger Zeit sich zu entscheiden und den Köder zu nehmen, durch die Perle die hinter dem Blei sitz wird noch ein extra Klack-Geräusch ausgelöst. Beim Texas-Rig ist es so ähnlich wie beim C-Rig nur das Blei und die Perle sitzen direkt beim Köder und nicht ein Stückchen davor.

Wenn ihr eine Rute zum Ul-angeln nehmt dann achtet darauf das ihr nicht ein hartes Brett nimmt sondern eine weiche Rute nimmt, um die Köder besser zu Präsentieren und um die Kopfstöße abzufedern die im Drill entstehen. Falz mal ein größerer Fisch beißt sollte kommt die weiche Rute schon an ihre Grenzen, ob man damit nämlich den Fisch rausbekommt ist fraglich. Wällt die Rute also nicht zu Weich! Bis 15 gr Wurfgewicht maximal!

Ich habe die Tailwalk Backhoo Rise 3,5-10 gr Wurfgewicht und die Quantum Smoke Spin 25 Rolle. Diese Combo kann ich wärmstens empfehlen!
Ich wünsche euch beim Angeln auf jeden Fall Petri Heil!

Sean Andruhn

 

 

 

Viele spannende Köder bekommst Du in jeder MyFishingBox

ul-box

whatsapp

Kommentare

  • Herzlichen Glückwunsch zur deinem Fang :) ein 40 cm Barsch ist mir leider noch nicht an die Leine gekommen.

    Aber ich kann die Faszination total verstehen, man angelt mit leichtem Gerät, was auch einfach bequemer ist und ich habe das Gefühl man ist so “näher” beim Fisch, weil man eben mit leichten Gerät angelt.

    Das tolle ist, seit dem ich die UL MyFishingBox bekomme, brauch ich eigentlich gar nicht mehr in einen Angelladen gehen. In der Mai Box war mal (hab leider den Köder nicht mehr, da die Forellen den Köder zerfetzt haben) ein silbern glitzernder Gummitube. Sean weiß nicht ob du den auch mal probiert hast. Aber bei mir sind die Forellen total verrückt gewesen auf den Köder. Viele schnelle kurze Schläge mit der Rute und es dauerte nie länger als 1 Minute da hing dann der Fisch. Der Köder war immer komplett inhaliert. Der Drill mit einer UL Rute auf Forelle ist natürlich auch jedes mal Spannend. Jedoch bei mir landen die meist nicht mehr im Wasser sondern auf der Pfanne 😉

    Sean ich kann dich voll und ganz verstehen, UL angeln hat definitiv eine Suchtgefahr.

    Deswegen alle die eh anfällig sind, gewissen Süchten zu verfallen, wisset nach einer Partie UL angeln kommt ihr nie wieder davon los.

    Durfte mir von meiner Frau so einiges anhören, warum ich nach Stunden immer noch nicht nach Hause komme 😉

    Klasse Beitrag Sean und Petri Heil

    Patryk

    • Hallo Patryk,

      Du bist einer der drei glücklichen Gewinner in diesem Monat und bekommst “Köder für Kommentare”. Das bedeutet, Du hast ein exklusives Paket bestehend aus einem Wobbler, sowie zwei Gummifischen, einem speziellen Zusatzköder sowie Aufkleber für Deine Tacklebox gewonnen.

      Sende uns doch bitte Deine Adresse an hallo@myfishingbox.com damit wir dir deinen Gewinn zusenden können.

      Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Deine Beteiligung!

      Petri!
      Patrick

  • …ich selber angel unheimlich gerne vom Belly Boat aus mit kurzen und leichten Ruten. Gerade der Barsch stellt für mich dabei den absoluten Zielfisch beim UL-Angeln dar und nebenbei ist die Überraschung und der Adrenalinstoß umso größer, wenn mal ein ordentlicher Hecht oder wie zuletzt sogar ein Wels dabei auf den Köder knallt. Je leichter die Rute desto größer der Funfaktor.

Hinterlasse ein Kommentar & gewinne mit etwas Glück