Karpfen Zielfisch

Karpfenangeln mit Partikeln

christopher3

Eine längst vergessene Methode

Im heutigen Zeitalter werden Boilies als (moderner) Karpfenköder Nummer Eins gesehen. Viele alte und bewährte Köder (Mais, Kartoffeln, Erbsen, Teig, etc.) werden höchstens als Futter benutzt. Das muss nicht sein, denn viele Köder wie Partikel sind immer noch sehr gut zum Karpfenangeln geeignet. Gerade für Graser oder erfahrene Karpfen.

In diesem Text erläutere ich, wie man Partikel vorbereitet, montiert und damit beim modernen Karpfenangeln vorgeht.

Als erstes stellt sich die Frage: “Womit angeln?” Das kann man durchaus selber entscheiden, denn jeder Köder, der am Haar hält, kann Karpfen fangen. Ich gehe jetzt nur auf den Mais ein, da er der günstigste und am einfachsten zu beschaffende Partikelköder ist. Doch diese Tipps lassen sich auch auf fast alle anderen Partikel (wie Erbsen und Tigernüsse) anwenden.
Mais ist ein prima Karpfenköder und kann problemlos benutzt werden. Doch zum Angeln mit der Festbleimontage und Haar sollte man nicht auf den Dosenmais vom Supermarkt, sondern auf Hartmais zurückgreifen. Der Dosenmais eignet sich nur als Futter, da er von den Weißfischen leicht vom Haar abgenuckelt wird und/oder beim Wurf abfällt.
Die Beschaffung ist sehr simpel: große Angelläden führen meist größere Gebinde an Hartmais. Wenn diese Möglichkeit ausfällt, bleibt trotzdem noch der Müller oder Landhandel, wo man sich den Mais nach Belieben zu sehr günstigen Preisen kaufen kann. Um den Mais fürs angeln vorzubereiten, wird er ein bis zwei Tage in Wasser eingelegt, wo er etwas aufquillt. Danach sollte er gekocht werden, bis die ersten Körner auseinanderplatzen. Ob das Kochen notwendig ist, ist umstritten, doch Fakt ist, dass der Mais viel attraktiver ist, wenn er gekocht wurde.

Beim Kochen können (müssen aber nicht!) verschiedene Zusätze hinzugefügt werden, wie Flüssigaromen, Salz, Zucker, Lebensmittelfarbe und so weiter, wovon sicher ein Zusatzreiz ausgeht. Wenn der Mais nicht sofort nach dem Kochen gebraucht wird, empfiehlt es sich ihn im Kochwasser stehen zu lassen. Nach einiger Zeit fängt er an zu gären, was vielleicht für den Angler unangenehm ist aber für die Karpfen umso besser.
Zum Füttern empfiehlt es sich, den Mais noch mit anderen Partikeln zu Mischen (zum Beispiel Hanf, Weizen, Tigernüsse, Erbsen etc.) , da das für den Fisch definitiv attraktiver und ausgewogener ist.
Die Montage ist denkbar einfach: ich benutze normale “Safety Clip Montagen” mit einem 80-100g schweren Blei und einfache “Line Alligner Rigs”, wo ich meistens 3-6 Maiskörner aufziehe. Doch bei der Köderpräsentation gibt es viel Spielraum. Zum Beispiel muss nicht nur Mais aufs Haar gezogen werden. Es ist sinnvoll, diesen mit anderen Partikeln zu kombinieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Köder etwas auffälliger zu gestalten, wie durch “Fakemais”, zurechtgeschnittene Korkstreifen oder zerschnittene Ohropax, welche extra Auftrieb verursachen.
Man sollte nicht vergessen ein Gegengewicht am Vorfach anzubringen. Diese können auf oder zwischen den angebotenen Partikeln präsentiert werden. Nun kann der Köder auch noch in Flüssigaromen gedippt werden.

 

Partikel haben aber auch einen Nachteil: sie sind sehr beliebt bei Weißfischen. Diese am Futterplatz zu haben, ist nicht schlimm aber da sich gerne mittlere bis große Brassen das Partikelpaket einverleiben, sollte man, wenn viele dieser Fische im Gewässer sind, sich eine Gegenstrategie überlegen. Eine davon ist das sogenannte “Doppelhaar-Rig”. Die Methode dahinter ist sehr einfach: statt einem Haar benutzt man einfach zwei, in Form von einem Stück Vorfachmaterial, an dessen Enden zwei Schlaufen gebunden sind. Dieses Stück knotet man an den sich kurz über dem “No-Knot” am Haken befindenden “Rig Ring”. Nach Aufziehen der Partikel hat man einen viel voluminöseren Köder. (Genauere Anleitungen zum Binden des “Doppelhaar-Rigs” gibt es im Internet, Büchern oder Zeitschriften).

Ich hoffe, der Beitrag hat etwas angeregt, nicht nur auf die neuen Köder zu setzen, sondern auch mal wieder Partikel ans Haar zu knüpfen.
whatsapp

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar & gewinne mit etwas Glück