Tackle und Zubehör

Neues Zander Spielzeug Quantum Exo Und Fox Terminator

quantum-exo

Neues Zander Spielzeug Quantum Exo und Fox Terminator

Quantum-Exo-Spin-Fox-Terminator-740x200

 

Was wäre wir Angler ohne neue Ausrüstung? Nun, wer mich kennt, weiß, dass ich nicht wirklich der Tackle Fetischist bin, aber von Zeit zu Zeit gönnt man sich dann doch eben mal etwas neues und ich muss klar sagen, dieses Set ist das teuerste, dass ich mir je geleistet habe und das ist frei von Angeberei, denn eigentlich macht es mir nicht wirklich Spaß. Es fängt damit an, dass man sich nicht mehr traut, die Rute auf dem Boxen abzulegen, oder auf Steinen, wenn es eben nötig ist. Aber zum Schluss bleibt es eben doch Gerät, dass alles  mitmachen muss.

Da ich derzeit viel in der Elbe auf Zander Fische, ist auch mein Tackle darauf ausgelegt. Da ich quer durch das Sortiment alles von Gummis, über Wobbler und Spinner fische, muss auch die Rute eben alles abdecken.

Und so sieht das neue Set zum Kunstköderangeln aus:

  1. Fox Terminator in 2.50m 20-50gr. Wurfgewicht (Netzpreis um 210-250€)
  2. Quantum Exo Spin 40 (Netzpreis um 190-220€)
  3. Daiwa Tournament Schnur geflochten 150m 0,14mm (100m ca 20€)

Ein ganz schöner Happen Geld also, wenn man oft ja nicht nur ein Set am Start hat. Aber gut, ich denke wenn man Rute und Rolle schön pflegt, sind sie ja auch lange ein treuer Begleiter.

Ein paar Worte zur Fox Terminator Rute. Leute ich kann euch sagen, da hat Fox ganze Arbeit geleistet und eine echte Traumrute mit gerade einmal 140gr. Rutengewicht auf den Markt gebracht. Klar gibt es auch Ruten mit 170-200gr. jedoch meines Wissens nach nicht in der Länge/Wurfgewicht Kombination, wenn ihr eine kennt, bitte unten kommentieren. Der Carbon-Blank, der Fuji-Rollenhalten und auch der coole optische Mix aus Korkgriff und schwarzem EVA Material ist mehr als gelungen.

Sagenhaft ist die schnelle Spitzenaktion, für mich besonders wichtig beim Zanderangeln, da ich präzise Anhiebe setzen möchte. Unter dem Stricht gibt es nur so viel zu sagen, eine der besten Ruten, die ich je zum Spinnfischen auf Zander hatte.

Die Quantum Exo Spin. Grundsätzlich verfügt diese Spinnfischrolle über genug Kapazität, da ich auf einer Rolle eh meist nur 150m geflochtene Schnur aufbringe, der Rest wird mit Mono Schnur unterfüttert. Wenn euch im Laden jemand etwas anderes erzählen möchte, dann will er meines Erachtens nach nur mehr verkaufen. Ein guter Laden wird euch immer diese Kombi vorschlagen.

Wenn ihr eure Rolle selbst bespulen möchtet, findet ihr hier ein gutes Video, wo euch der Verbindungsknoten erklärt wird.

Die Quantum Exo hat mit 10 Kugellagern einen wirklich sauberen Lauf, die Übersetzung ist mit 5,2:1 zwar nicht ganz perfekt, Nähe 6,0:1 wäre mir etwas lieber, da ich so auch etwas schnellere Köderführung für Rapfen abdecken könnte, aber gut, damit kann ich leben.

Mit rund 266gr. ist die Quantum Exo Spin ein Fliegengewicht und bringt die ganze Spinnfisch Kombi auf gerade mal 406gr. – im Vergleich viert Tafeln Schokolade. Das ist natürlich besonders angenehm für die Handgelenke und auch für das Wurfverhalten.

Die Exo verfügt, ähnlich wie die Quantum Smoke, über eine so genannte Skelett Bauweise, wie in diesem Video gut erklärt wird. Sie ist also extra Gewichts-reduziert und auf Rücklauf wurde beispielsweise verzichtet.

quantum-exo

Die Quantum Exo macht insgesamt technisch und Optisch einen tollen Eindruck, was für mich nicht 100% gelöst ist, ist die Bremseneinstellung. Für meinen Geschmack muss man 1x zu viel drehen. Nun muss man wissen, dass ich bereits von 5-6 Jahren meine Shimano Karpfenrollen eigenhändig auf Quick-Drag umgebaut habe, ich bin also ein kleiner Freak, was das angeht. Ich jammere also auf hohem Niveau und die Bremse ist brauchbar und greift absolut sauber.

Hier mal das Video aus dem Hause Quantum zur Exo Spin

Erstklassig ist meiner Meinung nach die Schnurverlegung bei dieser Angelrolle. Sauber und präzise wie sonst selten.

Die Daiwa Tournament 8 Braid geflochtene Schnur. Mir persönlich reicht immer eine geflochtene um 0.14mm aus. Eigentlich von der Tragkraft her würde sogar eine sagen wir 0.08-0.10er ausreichen, bei den vielen Steinen in der Elbe sind diese jedoch zu dünn, da schnell durchgescheuert. Auf einen höheren Schnurdurchmesser verzichte ich auch, da sonst die Strömung zu viel Angriffsfläche auf die Schnur bekommt und einen Bogen reinzaubert, der alles andere als ideal ist.

Die Daiwa Tournament hat eine tolle grüne Farbe und die aus ist aus 8 Einzelfäde rund geflochten. Runder als die Tournament kann man eine Schnur nicht flechten. Durch die spezielle Oberflächenbeschichtung läuft die Schnur reibungs- und geräuschlos durch die Ringe und kann sehr gut geknotet werden, da ein Durchrutschen des Knotens nahezu unmöglich ist. Mit der Tournament 8 Braid bietet Daiwa eine japanische Hochleistungsschnur der Extraklasse, die allerdings schnell an Farbe verliert und ausbleicht, aber gut, wichtiger ist mir der technische Aspekt.

Insgesamt ist dieses Set also top ausgewogen und empfehlenswert, aber jetzt kommt´s. Nach ca 100 Zander SetWürfen haken ich einen Brassen, darauf folgt eine Hammer Flucht, doch was macht die Quantum Exo? Als erstes dachte ich, die Schnur rutscht auf der Spule und deshalb fehlt das scharren der Bremse, aber ein Blick auf die Rolle verrät mir, alles io, die Spule dreht sich, doch nichts zu hören vom summen der Bremse. Nachdem ich Brassen gelöst habe, habe ich natürlich als erstes die Rolle auseinander gebaut, alles kontrolliert und wieder zusammengeschraubt. Dieses Vorgang 2-3x wiederholt, aber nichts. Na ganz toll, eine 200€ Rolle….

Jetzt habe ich die Quantum Exo 40 auf das 50er Modell getauscht. Die Spule ist dabei etwas größer, der Rollenkörper gleich. Grund hierfür war, dass sich beim einkurbeln gelegentlich schnur über den Rand der Spule gelegt hat. Ich hoffe das das mit dem 50er Modell verschwindet und werde zeitnahe testen & berichten. Natürlich bekommt ihr auch ein Feedback zur Bremse, ob nun mit der neuen Rolle alles funktioniert.

Mein Fazit. Eine echte Traumkombi mit der man das Angeln auf Zander, auf Hecht, Rapfen, sicher auch kleinere Welse bis 90cm und kapitale Barsche abdeckt. Ob der Schreck mit der defekten Bremse bei der Quantum Exo nun verschwunden ist, bleibt vorerst offen. Wenn jemand von euch das Modell fischt, würde ich mich über ein ausführliches Kommentar über die Erfahrung sehr freuen.

whatsapp

Hinterlasse ein Kommentar & gewinne mit etwas Glück