Angelreisen Forelle Lachs Oberflächenangelei Raubfisch Ultraleicht

Wales-Anglern geht das Herz auf!

DSC_2121

Wo Lachse steigen und Forellen zwischen den Beinen schwimmen

von Phillip Haubrock

Ich lebe in Florenz und meine Angelwelt wurde mit einer Angelreise nach Wales auf den Kopf gestellt!

 

Was ist die Königsdisziplin für uns Angler? Der Welsangler wird zum Wallerangeln am Po oder Ebro tendieren, während der Raubfischangler eventuell an das Meeresangeln denkt und zu Hecht-Muttis um die 110-120cm tendiert.

Ich würde an dieser Stelle gerne ein wenig weiter ausholen und die Frage in den Raum stellen: Wer von Euch hatte das unglaubliche Glück einen Antlantiklachs auf seiner Migration zu landen? Bedenkt man, wie selten Lachse in deutschen Flüssen sind und wie stark die natürliche Population durch Dämme und Überfischung minimiert wurden, kann man meiner Meinung nach das Nachstellen dieses Fisches, der in diesem Abschnitt seines Lebens so gut wie keine Nahrung mehr zu sich nimmt, durchaus als Königsdisziplin ansehen.

Nun sind die Bestände bekanntermaßen sehr stark zurückgegangen und der Fang eines solchen Tieres wird vermutlich als pures Glück angesehen werden. Dennoch zieht es einige von uns alljährlich nach Island, Norwegen oder Schottland um diese Erfahrung zu machen. Und so mancher hat selbst nach Jahren noch keinen Lachs überlisten können.

DSC_2126Wohin sollte also der mutige Angler gehen, um eine relevante Chance zu haben? Die bekanntlich besten Flüsse dafür befinden sich in Schottland und Island. Das ist allerdings mit hohen Kosten und starkem Angeldruck verbunden. Im vermutlich besten Abschnitt eines der besseren Flüsse wurden 10 aufsteigende Lachse wurden pro Stunde gesichtet und es werden regelmäßig 20 Pfünder gelandet!

Vor kurzem hatte ich das Glück beruflich in Wales unterwegs zu sein und Einblicke in die Wye & Usk Foundation zu erhalten, die vermutlich niemandem von Euch ein Begriff sein wird. Die Bewirtschaftung von Flüssen und Seen in Großbritannien unterscheidet sich maßgeblich von unserem System. Die Wye & Usk Foundation kümmert sich um den Schutz, Bewirtschaftung und die sportliche Nutzung der Flüsse Wye und Usk in Wales.

Zur Homepage der Wye & Usk Foundation (WUF)

WP_20160517_10_02_10_ProDie Gründung der Gesellschaft entstand wegen des Verschwindens des Lachses aus dem heimischen Gewässern. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, beide Flüsse wieder in den „Idealzustand“ für Lachse und andere Fischarten zu versetzen. Und diese Arbeit trägt Früchte, wie mein Fang eines vier Jahre alten 11-Pfünders zeigt. Jetzt wird der ein oder andere denken, was soll sich denn in 20 Jahren verbessert haben, wenn man bedenkt, dass Lachse einen Generationszyklus von 5 Jahren haben? Ich war dort und habe Lachse munter steigen und auf die Oberfläche platschten gesehen. Am dritten Tag konnte mit dem Gründer der Wye & Usk Foundation, Stephen Marsh, auf Lachs angeln gehen.

Flying-condomBereits an meinem ersten Tag stieg bei mir der erste Lachs auf den „Lucky Flying Condom“, ein Spinner, ein und hat mir so einen Kindheitstraum erfüllt. Ein Erlebnis, das meiner Meinung nach, jeden 2m-Wels bei weitem übersteigt. Ich muss allerdings gestehen, dass dies ohne meinen „Guide“ und die Arbeit der Wye & Usk Foundation der letzten Jahren nicht möglich gewesen wäre.

Dank perfekter Wasserwerte zeichnet sich der Fluss durch einen guten Forellen- und Lachsbestand aus. So stand stand in dem Fluss und die Forellen schwammen durch meine Beine. Und dies ist kein Zufall, denn die Wye & Usk Foundation wird mittels EU-Förderprogrammen und durch den Verkauf von Tages-, Wochen-, Monatskarten etc. finanziert und steht für den Erfolg nachhaltiger Maßnahmen.

Aber nicht nur die Fischbestände, sondern auch der Fluss Wye befindet sich in einem Wandel. Gab es 1996 dort kaum noch Lachse, so zählt dieses Gewässer zu einem der besten schlechthin. Diese Veränderung spiegelt sich in der Wasserqualität und auch der Biodiversität wieder. Hinzu kommt, dass alle Einnahmen direkt und ohne Umwege wieder in den Fluss investiert werden.

Ein Beispiel hierfür ist das Angeln auf Lachse: Eine Angelkarte mit der Berechtigung in Wales zu angeln kostet zwischen 10€ für die Tageskarte und 30€ für die Wochenkarte. Jetzt kommt die Gebühr für das Angeln in einzelnen Abschnitten dazu, welche pro Tag zwischen 15,00€ und 100,00€ liegen kann. Das Angeln auf Forelle ist dabei ungleich günstiger, verspricht aber durchaus große und gesunde Fische. Dies mag für den einen oder anderen viel sein, man muss aber bedenken, dass dieses Gewässer in vielerlei Hinsicht unglaublich atemberaubend, stabil und sauber ist.

Nun habt Ihr einiges an allgemeinen Informationen gelesen, aber noch nichts zum Tackle? Also kläre ich nun die drei häufig gestellten Fragen:

1) Spinner oder Fliege?
Beides ist generell möglich, aber das Fliegenfischen bleibt für die Angler hier die Wahl schlechthin. Meiner Erfahrung nach kann man sagen, dass der Vergleich gemessen am Fangerfolg 2:1 zu Gunsten der Fliege ausgeht.

2) Was ist mit Catch & Release?
Für Lachse gilt natürlich die strikte Release-Pflicht. Jeder Fisch, der es zum Ablaichen schafft, ist ein Gewinn für uns alle. Für die Forelle schwanken die Vorgaben je nach Region. Es können bis zu zwei Forellen am Tag entnommen werden.

3) Wieviel muss man ausgeben für den Platz?

Etwa 100€ ist ein guter Maßstab, um sich einen ganzen Gewässerabschnitt zu reservieren. Das mag erstmal teuer wirken, allerdings hat man dann exklusiv DSC_23092einen Gewässerabschnitt für sich allein, ohne andere Angler je nach Gebiet in einem von bis zu 10km anzutreffen. Diese Gebiete sind auf jeden Fall für einen einmaligen Ausflug das Geld wert, was allerdings nicht bedeuten soll, dass andere Gebiete weniger Lachse haben!

Ich muss es einfach erneut betonen: In Wales zu angeln war für mich die Erfüllung eines Traums und in jeder Hinsicht ein Hauptgewinn. Die Gegend zeichnet sich durch eine unglaublich atemberaubende Landschaft, glasklare Flüsse, ein guter Fischbestand und die mit Ausnahme einiger Schafe unberührte Natur aus. Auch die unglaublich netten Menschen und gut belebten Pubs mit wahrhaft guten Küche möchte ich nochmals hervorheben. Was braucht man mehr?

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein herzliches Petri und sehe Euch vielleicht bald am Wye!

 

Viele spannende Köder, auch für die Forellenangelei bekommst Du in jeder MyFishingBox

ul-box

whatsapp

Kommentare

    • Wenn man Interesse hat ist es auch finanzielle relativ leicht organisierbar!
      Einfach mal Kontakt mit mir aufnehmen, ich schicke dir gerne weitere Informationen!

      • Hallo Phil,

        Du bist einer der drei glücklichen Gewinner unserer Aktion “Köder für Kommentare” und das bedeutet, Du hast ein exklusives Paket bestehend aus einem Wobbler, sowie zwei Gummifischen, einem speziellen Zusatzköder sowie Aufkleber für Deine Tacklebox gewonnen.

        Sende uns doch bitte Deine Adresse an ps@myfishingbox.com damit wir dir deinen Gewinn zusenden können.

        Wir gratulieren Dir und wünschen Dir stramme Strippen mit den Ködern!

        Petri!
        Patrick

  • Hallo Phillip Dieser Bericht lässt jedem Angler,der die Natur liebt.und noch gesunde Fische Angeln kann,das Herz höher schlagen. Super Fritz

Hinterlasse ein Kommentar & gewinne mit etwas Glück